Donnerstag, 9. Juni 2011

morgendliche wortwechsel

ich, auf dem weg ins kizi um dem großen seinen morgenkakao zu servieren, den er bekommt weil er ohne was im magen morgens der reine ko**brocken ist: " na endlich, warum hat das so lange gedauert"

danke, ich hab dich auch lieb

mini in schnippischem befehlston: " du musst mir noch ein turn-t-shirt einpacken" ich: " aber du hast doch eins in deinem turnbeutel im kiga" sie: " ohh ( leicht entnervter unterton) nee, hab ich nihicht, das hatte ich unterm pulli an"

sorry

ich dem großen, wie jeden morgen, seine flasche mit leitungswasser gefüllt und parat gestellt, er nimmt isch andere trinkflasche , geht zum kran, will sie sich füllen, blick fällt auf die übliche von mir befüllte flasche: " oh mannn, nicht schon wieder leitungsw...." stockte und hörte auf seine flasche zu befüllen...

und viele weitere kleine gezicke...

danke ihr kleinen giftzwerge, ihr versüßt mir den tag....

1 Kommentar:

  1. Hach wie schön!
    Könnte fast im Hause Piggy sein *hehe*!
    Diese herzallerliebsten Mini-Konversationen am frühen Morgen sind es doch, die den ganzen Tag erhellen *Ironiemodusaus*!
    Schöne kinderfreie Tageszeit und liebe Grüße
    Petra ;o)
    die im August auch 3 Kreuze macht, wenn der Zwerg morgens im Kiga alle strubbelig quatschen kann *hihi*

    AntwortenLöschen